Elterninformation betreffend Coronavirus

 

 Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesr e gierung am 13.3. entschieden, dass Schulkinder und Kitakinder sowie Kinder in der Kindertagespflege ab Montag, 16. März 2020 bis zum 19. April 2020 zu Hause bleiben müssen.

Das Maßnahmenpaket der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus beinhaltet unter anderem folgende Eckpunkte:

Ab Montag dürfen Kinder im Alter bis zur Einschulung keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, Heilpädagogische Kindertageseinrichtungen oder „Kinderbetreuung in besonderen Fällen“ betreten. Die Eltern sind verpflichtet, ihre Aufgabe zur Erziehung der Kinder wahrzunehmen. Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen. Dieses gilt auch für den offenen Ganztag.

In besonderen Fällen wird für die Kinder weiterhin eine Betreuung in ihrer Betreuungseinrichtung vorgehalten. Dieses gilt für die Kinder der folgenden Personengruppen:

Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können. Zu den Arbeitsbereichen gehört beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er. Mitarbeitende im Kinderschutz.

Um die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen zu können, müssen die betroffenen Eltern einen Antrag beim zuständigen Jugendamt stellen. Mit der Antragstellung ist eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung durch den Arbeitgeber für beide Elternteile bzw. für einen Elternteil bei Alleinerziehenden vorzulegen. Das Antragsformular steht auf der Homepage des Kreises Steinfurt unter  

www.kreis-steinfurt.de  

und den Internetseiten der Stadtjugendämter zum Download zur Verfügung.

Die Anträge sind per Mail an folgende Adressen zu senden:

- Stadt Emsdetten: notbetreuung@emsdetten.de

- Stadt Greven: notbetreuung@stadt-greven.de

- Stadt Ibbenbüren: notbetreuung@ibbenbueren.de

- Stadt Rheine: notbetreuung@rheine.de

- Eltern aller anderen Städte/Gemeinden: notbetreuung@kreis-steinfurt.de  

 

 




 

Kreis STeinfurt ElternPortal - STEP


Online einen Betreuungsplatz finden!

Am 16. Oktober 2019 startet das neue Elternportal Kreis STeinfurt ElternPortal – STEP. Es bietet Eltern die Möglichkeit, für ihr Kind nach öffentlich geförderten Kindertageseinrichtungen (Kitas) und Kindertagespflegestellen (KTP–Tagesmütter/Tagesväter) im Kreisjugendamtsbezirk Steinfurt zu suchen. Sie können sich dort direkt online für einen Betreuungsplatz vormerken lassen.

Für die Betreuungsangebote in den Städten Emsdetten, Greven, Ibbenbüren und Rheine wenden Sie sich bitte an die jeweilige Stadtverwaltung.

Sofern Sie in einer der anderen Kommunen des Kreises Steinfurt wohnen und einen Betreuungsplatz zum Kindergartenjahr 2020/21 benötigen, schicken Sie bitte eine Vormerkung in dem Zeitraum zwischen dem 16.10.2019 und 15.11.2019 über dieses Online-System ab. Das Kindergartenjahr beginnt am 01.08. und endet am 31.7. des darauffolgenden Jahres.

Eine Vormerkung in diesem Zeitraum ist notwendig, damit ausreichend Betreuungsplätze eingerichtet werden können. Natürlich können Sie Ihr Kind auch zu einem späteren Zeitpunkt vormerken. Unter Umständen kann es dann bis zu 6 Monate dauern, bis Ihnen ein Betreuungsplatz angeboten wird.

Das Programm Kreis STeinfurt ElternPortal -STEP- für die   Vormerkung Ihres Kindes finden Sie ab dem   16.10.2019 unter: https://step.kreis-steinfurt.de